Sanierung des Studentendorfs Schlachtensee

db-Ortstermin in Berlin-Schlachtensee

Wann:

    11. Juli 2019 – 15:45 Uhr (bis etwa 19 Uhr)

Wo:

    »Rathaus« (H11)
    Wasgenstraße 75
    14129 Berlin
    (bei schlechtem Wetter: Dorfplatz, Halle von Haus 10)

Mit Vertretern von BRENNE ARCHITEKTEN, Saint-Gobain Weber, db-Redaktion

In mehreren Bauphasen entstand das Studentendorf der FU Berlin im Stadtteil Schlachtensee zwischen 1957 und 1978, und ebenso mit Bedacht verläuft die Erneuerung seit 2006. Dabei geht es um die Wiederherstellung der gestalterischen Qualitäten ebenso wie um die energetische und funktionale Ertüchtigung. So wurden die Zimmer zu kleineren Wohngruppen mit eigenem Bad sortiert und den Gemeinschaftsküchen neu zugeordnet. Es wurden, je nach Konzept, zentrale und dezentrale Lüftungsanlagen eingebaut und ein 40 bzw. 60 mm dünnes WDVS sowie Innendämmung eingesetzt.
Zwei Architekturbüros waren bzw. sind beteiligt: Autzen & Reimers und BRENNE ARCHITEKTEN.

Winfried Brenne und Ulrich Nickmann werden beim db-Ortstermin über Projektplanung und Ausführung berichten, Andreas Barz (Geschäftsführer der Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee) wird die Erneuerung aus der Bauherrenperspektive beleuchten.
Ein wichtiger Bestandteil war nicht nur die Auswahl der passenden Wärmedämmung für die jeweilige Anforderung, um die klaren Proportionen nicht zu verfälschen, sondern auch die originalgetreue Wiederherstellung von farbigen Oberflächen aus Kratzputz. Dieser ist eine Sonderanfertigung von Saint-Gobain Weber und kann beim db-Ortstermin genau begutachtet werden.
Fragen der Teilnehmer sind willkommen und werden von den Architekten, dem Bauherrn und dem Putzhersteller während der Führung und beim anschließenden informellen Get-together detailliert beantwortet.

» Weitere Informationen »

Ablauf

    15:45 Uhr:

  • Eintreffen der Teilnehmer und Begrüßung durch Ulrike Kunkel, db
  • Begrüßung durch den Hausherrn
  • Im Anschluss: Rundgang mit den projektverantwortlichen Architekten
  • Get-together im Anschluss mit der Möglichkeit zu vertiefenden Gesprächen
  • ca. 19 Uhr: Ende

Wer sich vorbereiten möchte:
Das Studentendorf erhielt eine Anerkennung im db-Wettbewerb »Respekt und Perspektive« 2018,
s. db 12/2018, S. 124 »,
und war Gegenstand eines »… in die Jahre gekommen«-Artikels in
s. db 3/2015, S. 59 »

Die Veranstaltung wird in Foto und Video dokumentiert. Diese Aufnahmen werden zur Nachberichterstattung in Print- und Onlinemedien inklusive Social Media der Konradin Mediengruppe genutzt. Mit der Anmeldung stimmen Sie dieser Nutzung zu.
Anmeldeschluss: 3. Juli 2019.

Anmeldung:

Einen Bericht zum Ortstermin finden Sie in der kommenden db-Ausgabe 9/2019.

Sanierung im Stilgefühl der 60er

Das Anfang der 50er Jahre erbaute Studentendorf Berlin-Schlachtensee (Architekten Fehling, Gogel und Pfannkuch mit Hermann Mattern; Kraemer, Sievers und Partner) wurde 1995 unter Denkmalschutz gestellt. Das Ziel der Sanierung des baufälligen Ensembles war eine Verbesserung der Energieeffizienz unter Bewahrung des ursprünglichen Gebäudecharakters. Nach einer Reihe von umsichtigen Sanierungen lässt sich eine erfreuliche Zwischenbilanz ziehen: 60 % weniger Energieverbrauch (durch die energieeffiziente Gebäudehülle in Kombination mit moderner Gebäudetechnik), ein originalgetreues Erscheinungsbild und wieder ein beliebter Wohnort.
Man hatte sich für das besonders schlanke Wärmedämm-Verbundsystem weber.therm plus ultra mit dickschichtigem Putzaufbau entschieden. In kritischen Brüstungsbereichen wurde das 40-mm WDVS mit einer mineralischen Innendämmung kombiniert. Größter Wert wurde auf die originalgetreue Nachbildung der farbigen Kratzputzoberflächen gelegt – eine Spezialanfertigung der Weber-Anwendungstechnik. Dadurch ließ sich der Energiebedarf der sanierten Häuser um etwa 60 % senken.

Saint-Gobain Weber


Anfahrt »


Wasgenstraße 75 / Rathaus (H11), 14129 Berlin



Lesen Sie auch:

Das Projekt erhielt einen Preis beim db-Wettbewerb
»Respekt und Perspektive« Bauen im Bestand 2018.

Sparen mit Sinn und Verstand