Archiv nach Monaten: Juli 2018

03_Qatar_National_Library__Photo_by_Iwan_Baan_5228.jpg
Doha (Q)

Nationalbibliothek von Katar

Wie zwei schützende Hände umfassen die Decken- und Bodenebenen den Lesesaal der Nationalbibliothek von Katar, die das Office for Metropolitan Architecture (OMA) auf dem Bildungs- und Universitätscampus Education City in Doha errichtet hat. Die an zwei Ecken und einer Seite hochgeklappte Fußbodenebene und die entgegengesetzt geknickte Decke erschaffen…
db0818AusVicenza.jpg

David Chipperfield (Vicenza)

~Bernhard Schulz Wollte man nach Gemeinsamkeiten von David Chipperfield und Andrea Palladio suchen, man würde die hervorstechendste gerade hier finden, im Kommunalpalast von Vicenza, genannt »Basilica Palladiana«: die Fähigkeit nämlich, einen vorhandenen Bau so umzugestalten, dass seine Eigenart gewahrt bleibt und zugleich das Neue selbstbewusst,…
Ideenwettbewerb des Rats für Nachhaltige Entwicklung

»Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit«

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung sucht innovative Projekte und Ideen über den Ideenwettbewerb »Baukultur, Wohnen und Nachhaltigkeit« – denn: Derzeit geht etwa ein Drittel des Ressourcenverbrauchs in Deutschland auf das Konto von Gebäuden, Gleiches gilt für Abfallaufkommen und CO2-Emissionen. Für Ideen dazu, wie unsere Bau- und Wohnkultur…
Der kulturelle Wert des sozialistischen Klassizismus wird in Abchasien ignoriert

Verfall am Schwarzen Meer

Abchasien ist ein kleines bergiges Land am Schwarzen Meer, die Hauptstadt Suchumi liegt nicht weit vom russischen Sotschi entfernt. Das subtropische Klima in der Republik ähnelt dem des benachbarten Georgien, Heimat von Josef Stalin. Er hielt sich oft und gerne auch in Abchasien auf. Zwischen 1935 und 1955 entstanden daher unzählige Bauten in »Stalinscher…

Saint-Gobain Weber

Saint-Gobain Weber ist ein führender Hersteller von hochwertigen Baustoffen für die Bereiche Putz- und Fassadensysteme, Boden- und Fliesen-Verlegesysteme sowie Bautenschutz- und Mörtelsysteme. Mineralische Edelputze sind seit Jahrzehnten eine Kernkompetenz von Weber. Nach dem Erwerb der Edelputz-Spezialisten Wülfrather, Montenovo und Terranova…

Wilkhahn

Wie kaum ein anderer Möbelhersteller steht Wilkhahn für »Design made in Germany«: Auf den Grundlagen der Moderne verbindet das Unternehmen erstklassige Produkt- und Gestaltungsqualität mit Respekt gegenüber Mensch und Umwelt. Mit 70 % Exportanteil gilt es auch international als Innovationstreiber der Büromöbelindustrie. Das vielfach prämierte…

Canon

Canon ist ein globaler Anbieter von Imaging Technologien rund um Fotografie, Film, multifunktionale Druck- und Kopiersysteme und Medizintechnologie sowie Software, Services und Dienstleistungen. 1937 in Japan gegründet umfasst das Unternehmen heute über 360 Niederlassungen weltweit mit über 26.000 Mitarbeitern. Canon ist eine vielfach ausgezeichnete…
_______________________________

Fahr Rad! (Frankfurt a. M.)

Betrachtet man, welche Faktoren die Stadtplanung im Europa der Nachkriegszeit maßgeblich beeinflussten, so ist die Bedeutung des Automobils als Massenphänomen wohl kaum zu leugnen. Mehrspurige »Stadtautobahnen« durch Kerngebiete, wuchtige Parkhäuser und der zunehmende Lastenverkehr prägen das Stadtbild vielerorts bis heute als »autogerechte Stadt«.…
Der italienische Architekt und Künstler Federico Babina

Architektur, spielerisch

»Einen Weg finden, die Welt mit Kinderaugen zu sehen«: So beschreibt der italienische Architekt und Künstler Federico Babina seine gestalterische Haltung. Die Einfachheit und Unbefangenheit, mit der Kinder die Welt wahrnehmen, begeistern ihn und prägen seinen Arbeitsstil. Verspielt ist beispielsweise die Darstellung von Städten, die sich für…
BLOX_-_Rasmus_Hjortshoj_-_1.jpg
Blox (Dänisches Architekturzentrum)

… Kopenhagen (DK)

In den letzten Jahren wurde der Kopenhagener Hafen unverkennbar vom dänischen Modernismus geprägt, vorneweg die königlichen Kultureinrichtungen Bibliothek, Schauspiel und Oper (s. db 2/2009, S. 44 ff). In dem Ensemble sticht Bjarke Ingels spielerisch-heiteres Hafenbad heraus – der junge Däne war damals schon deutlich durch die Rotterdamer Kaderschmiede…