Archiv nach Monaten: Februar 2017

für Architektur-Absolventen an deutschen und polnischen Hochschulen

Deutsch-polnischer Architekturförderpreis

Der bilaterale Förderpreis BDA-SARP-Award 2017 für Absolventen der Fachrichtung Architektur an deutschen und polnischen Hochschulen zeichnet eine Abschlussarbeit aus, die von beispielhaften, zukunftsweisenden Ideen und einer außergewöhnlichen schöpferischen Begabung des Verfassers zeugt. Die Projekte müssen nicht im thematischen Kontext mit Polen…

Architekturkritik ist …

... im besten Fall ein Nachdenken und Fragen über die Veränderungen, die wir an unserer gebauten Umwelt vornehmen. Sie umfasst neben gestalterischen Fragen also auch räumliche, kulturelle und gesellschaftliche Dimensionen. ~Christoph Rauhut, Architekt, Publizist und Denkmalpfleger, Berlin
Berlin: Das Haus der Kulturen der Welt ist wieder voll in Betrieb

Auf in den Tiergarten!

Nach neunmonatiger Bauzeit öffnete die »schwangere Auster« in Berlin wieder ihre Türen. Die 1957 von Hugh Stubbins errichtete Kongresshalle ist nicht nur wegen ihrer schwungvollen Formen bekannt, sondern auch ihrer bereits einmal eingestürzten Konstruktion und den andauernd anfallenden Sanierungs- und Umbauarbeiten. Nun kann das Haus der…
Gewinner des Fonds für Kunst und Architektur

deutsch-französische Perspektive

Perspektive ist ein Fonds für zeitgenössische Kunst und Architektur zur Förderung und Vertiefung der künstlerischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich. Er verbindet wirtschaftliche Ressourcen und kreative Potenziale auf der Basis öffentlicher wie privater Partizipation in beiden Ländern. In diesem Jahr unterstützt er fünf Projekte,…
Call for Papers and Artefacts

Artefakte des Entwerfens und ihre Wissenspraktiken

Das 4. Forum Architekturwissenschaft widmet sich vom 16. bis zum 18. November 2017 an der TU Berlin den Artefakten in Entwurfsprozessen der Architektur, des Designs und des Ingenieurwesens. Gekoppelt an unterschiedliche Medien, Techniken und Methoden sollen die Entwurfsartefakte sowohl als gegenwärtige Wissenspraktiken als auch in ihrer historischen…
Kuranlagen Bad Neuenahr

Freiwillige Amputation

Die Bauten am Rande des Kurparks von Bad Neuenahr sind nicht irgendeine bauliche Anlage – sie gehören zum identitätsstiftenden Kern des Ortes. Nun sollen sie abgerissen werden, um willigen Investoren Platz zu machen.
Empfangsgebäude Bahnhof Sangerhausen

Ein starkes Stück Ostmoderne

Als ihrem Bahnhof ein ungewisses Schicksal drohte, fackelte die Stadt Sangerhausen am Ende nicht lange. Sie kaufte die Immobilie, brachte darin zusätzliche Nutzungen unter und rettete damit zweierlei: ein Denkmal und ihr städtisches Willkommenstor.
Naturholzelemente von LIGNATUR

Akustikdecken individuell gestalten

Die Akustikelemente lassen sich projektbezogen nach Entwurf des Architekten perforieren. So sind bei Bestandsbauten z.B. moderne Ornamente mit Bezug zum Genius Loci möglich.
Markthalle in Malmö (SE)

Krake unterm Blechdach

Kunst am Bau und viel Cortenstahl schaffen eine Verbindung zwischen der Ruine eines alten Bahnschuppens und einem neuen Anbau. Alles zusammen ergibt eine moderne Markthalle, die schnell zum Mittelpunkt im Hafenviertel Malmös geworden ist.
Hotel Nomad in Basel (CH)

Alt oder neu?

Bei der Umnutzung eines Apartmenthauses zum Vier-Sterne-Hotel gingen Buchner Bründler Architekten äußerst einfühlsam mit dem Denkmal aus den 50er Jahren um. Zeitschichten und Brüche lassen sich ablesen, aber erst auf den zweiten Blick.