Archiv nach Monaten: Juli 2016

Überwacht

Für den Erhalt der Trinkwassergüte ist ein regelmäßiger Wasseraustausch sowie die Einhaltung der Temperaturgrenzen von Kalt- und Warmwasser entscheidend. Mit dem »Hygiene-Assistent mit Viega Hygiene+ Überwachungsfunktion« lassen sich diese Parameter zuverlässig in allen Leitungsabschnitten überwachen. Auf dem Display der Wandelektronik zeigen…
Von der Fassade bis zum Bodenbelag – Entwurf von 1954 modern umgesetzt

Seiner Zeit voraus

Carlo Mollino stellte die Entwürfe der »Casa Capriata« bereits 1954 auf der 10. Triennale in Mailand vor. Gebaut wurde das Haus erst 60 Jahre später, an der Bergstation des Weißmatten-Lifts in Italien. Bei der Realisierung wurde Wert darauf gelegt, die Vorstellungen Mollinos – von der Architektur bis zur Innenausstattung – in passende, zeitgemäße…
Barrierearme Stiege von Treppenmeister

halbiert

Altersgerechte Treppen kommen dem zunehmenden Bedürfnis entgegen, den Lebensabend im eigenen Haus zu verbringen. Damit dies möglich ist, ist nicht immer der Einbau eines Aufzugs oder Treppenlifts nötig – manchmal reicht auch eine Verringerung der Steigungshöhe, damit diese wieder überwunden werden kann. Treppenmeister hat die »Halbstufe« entwickelt,…

Knautschzone

Drehflügeltüren in Standardausführung besitzen Scherkanten und Quetschbereiche, die zu Verletzungen an Händen und Fingern führen können. Um das Unfallrisiko im Klemmbereich zwischen Türkante und Zarge sowie im Aufschlagbereich erheblich zu verringern, hat Küffner eine Konstruktion für Fingerschutztüren entwickelt, die insbesondere in Kindergärten,…

flache Schwelle

Bedarf und Nachfrage nach barrierefreien Wohnungen und Häusern steigen stetig. Bereits die Bodenschwelle einer Balkontür kann für Kinder, ältere und körperlich eingeschränkte Menschen ein nur schwer überwindbares Hindernis darstellen. Inoutic bietet für sein Hebeschiebetürensystem daher nun eine flache Schwelle an, die barrierefreies Wohnen ermöglicht…

Generationsübergreifend

Der anhaltende demografische Trend zeigt: Der Anteil der über 60-Jährigen liegt in Deutschland bei 26,3 % – Tendenz steigend. Deshalb werden generationsübergreifend nutzbare Badezimmer immer wichtiger. Der Haustechnikspezialist TECE hält barrierefreie Lösungen bereit, die hochfunktional sind, ohne »Sanitätshaus-Charme« zu versprühen. Dazu gehört…

privates Pflegebad

Die Tür hinter sich schließen und sich zurückziehen – gerade das Badezimmer ist ein Ort, an dem man sich ein Höchstmaß an Privatsphäre wünscht. Das gilt auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Eine barrierearme Gestaltung ermöglicht es ihnen, so lange wie möglich selbstständig und in ihrer vertrauten Umgebung zu leben. Neben dem Grundriss…

Barrierefrei

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur (MVI) als oberste Baubehörde in Baden-Württemberg verlangt mit der neuen Baugesetzgebung seit 1. März 2015 und der Liste der technischen Baubestimmungen seit 1. Januar 2015 sichere und schwellenfreie Gebäude innerhalb des barrierefreien Bauens. Die weit verbreitete Annahme, 2 cm hohe Schwellen wären…

Bodenebene Dusche

Wer heute baut oder renoviert, entscheidet sich beim Duschplatz nur noch selten für die konventionelle Duschwanne mit hohem Rand. Zeitgemäße Duschflächen sollen gestaltungsoffen und befliesbar und damit barrierefrei sein. Bei den bisher gängigen technischen Lösungen – Duschrinne, -tasse oder -board mit integrierter Rinne – sind die Vorteile des…

Bequem erreichbar

Ein Eisberg diente dem Architekturbüro Snøhetta als Inspiration für die Oper in Oslo. Die freistehenden Elemente zur Gebäudekommunikation aus gebürstetem Edelstahl lassen die Gebäudehülle unversehrt und bilden einen bewussten Kontrast zur Fassade. Siedle stattete alle Eingänge der Oper mit individuell konfigurierten Anlagen der Designlinie »Siedle…