Archiv nach Monaten: Juli 2015

Bewerbungen bis Mitte September

Architekturzentrum Wien sucht neuen Direktor

Dietmar Steiner, Gründungsdirektor des Az W, geht laut Meldung der Tageszeitung Der Standard zum 31. Dezember 2016 in Pension. Seit 1993 leitet er die Institution im Wiener Museumsquartier, deren Schwerpunkt auf der österreichischen Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts liegt. Von der neuen Leitung wird u.a. »einschlägige wissenschaftliche…
Reinhold Messner baut mit Zaha Hadid

Auf dem Gipfel

Am 23. Juli wird das Messner Mountain Museum Corones bei Bruneck in Südtirol eröffnet. Das von Zaha Hadid Architects spektakulär in die Bergkuppe hineingeplante Gebäude bildet den Schlusspunkt in der Reihe von insgesamt sechs Museumsstandorten, an denen Reinhold Messner seine Erfahrungen mit interessierten Besuchern zu teilen versucht. Auf dem…
Fenstersystem forster unico XS

Superschlank

Bei der Sanierung von Altbauten mit filigranen Fensterprofilen war es bisher schwierig, das zarte Aussehen und die Eleganz der ursprünglichen Öffnungen mit neuen Fenstern nachzubilden. Der Schweizer Hersteller Forster hat nun mit dem »forster unico XS« ein System auf den Markt gebracht, das mit unheimlich schlanken Maßen auskommt, dennoch stabil…
Rechtssicherheit durch DIN-Normen

Lehm als »normaler« Baustoff

Besonders bei der Sanierung von Fachwerkhäusern spielt der Baustoff Lehm eine wichtige Rolle – aber auch als Putz auf Innendämmungen. Neue Produktnormen für Lehmsteine, Lehmmauermörtel und Lehmputzmörtel erleichtern Architekten die Arbeit und holen das Material aus der Ökonische.
Ungiftiger Fassadenputz »StoSilco blue« von Sto

Den Pilzen keine Chance

Eines der Hauptprobleme bei nachträglich gedämmten Fassaden ist der Schimmel- und Algenbefall. War die äußere Wandoberfläche früher relativ warm, da sie von innen »beheizt« wurde, so ist sie nach dem Dämmen deutlich kälter, so dass sich mehr Tauwasser bildet, was v. a. bei schattigen Nordfassaden zu unschönen Befallserscheinungen führen kann. Dem…
Café in Buffalo, New York (USA)

Klimawandel

Ein Café zu gestalten und dabei auf extreme Temperaturschwankungen in den Vereinigten Staaten einzugehen, ohne dass das komplette Budget für die Klimatisierung drauf geht: Das ist den Architekten von Davidson Rafailidis in Buffalo gelungen. Bei ihrem Konzept spielen ein großer Kachelofen und komplett öffenbare Schiebefenster die Hauptrolle.
Wie sich Problemimmobilien neu nutzen lassen

Urbane Pioniere

Wo Investoren dankend ablehnen, wenn es um die Sanierung leerstehender Gründerzeitbauten geht, setzen manche Städte auf junge kreative Akteure, die sich mit Eigeninitiative Räume aneignen. Eine neue kostenlose Publikation untersucht, wie sich solche Pionierprojekte aus den Niederlanden auf deutsche Verhältnisse übertragen lassen.
Neuer Heftteil db-Metamorphose erschienen

Wohnbauten weiterentwickeln

Barrieren reduzieren, Balkone maximieren, Energieverbräuche minimieren – darum geht es bei jenen 75 % aller Investitionen im Wohnungsbau, die in den Bestand fließen. Im Heftteil db-Metamorphose stellt die aktuelle db drei anspruchsvoll sanierte Siedlungen und ein Hochhaus vor, die das breite Spektrum zwischen behutsamen Anpassungen am Denkmal und…
Der Serpentine Pavilion dürfte vor allem Laien gefallen

Architekturerlebnis

Unmittelbare Erfahrungen stehen im Zentrum des Entwurfs der spanischen Architekten SelgasCano für den diesjährigen Pavillon vor der Serpentine Gallery im Londoner Hyde Park. Erst wenn der Besucher sich auf das quietschbunte Gebilde einlässt und sich hineinbegibt, soll er die Elemente erleben, die aufregende Architektur ausmachen: Struktur, Licht,…

Go wild

»Wild Collection« heißt die vierte, von Cosentino eingeführte Farbfamilie, deren erste beiden Töne »Borea« und »Makai« an mehrfarbiges Holz angelehnt sind. Während Borea (Bild) eine intensiv dunkel gefärbte Holzoptik ist, stellt Makai ein »Vintage-Weiß« dar. Die crèmefarbene Oberfläche wird von einer zarten Maserung in Ocker durchzogen. Die Farben…