Archiv nach Monaten: Mai 2013

Neue Ausgabe von db-Metamorphose erschienen

Aus Ziegeln gemauert

Ziegel, Backstein und Klinker prägen ganze Straßenzüge, Stadtteile und Regionen. Das Modernisieren und Erweitern von Mauerwerksarchitektur zwingt zu einer profunden Auseinandersetzung mit den Eigenheiten des Baustoffs: Welche Entwicklung nahm er im Wandel der Zeiten? Wie lässt sich möglichst schonend herausfinden, was sich hinter einer Backsteinoberfläche…
Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung

Die Bio-Alternative

Die Errichtung von »Schwimmteichen«, also von Freibädern, deren Wasser rein biologisch aufbereitet wird, boomt. Für die einen mag dabei die natürliche Erscheinung im Vordergrund stehen, für die anderen die Alternative zu gechlortem Wasser. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff der »biologischen Wasseraufbereitung«? Was bedeutet diese…
Energieeffizienz von Hallenbädern

Effizienter baden gehen

Wer heute ein Hallenbad baut oder saniert, sieht sich nicht nur mit besonderen raumklimatischen und baulichen Anforderungen konfrontiert, sondern stellt sich auch die Frage, welches Energiekonzept sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll ist. Drei Projektbeispiele aus Bad Saulgau, Lünen und Bamberg zeigen die energetischen Potenziale beim…
Erweiterung des Jüdischen Museums in Berlin

Haus im Haus

~Ulf Meyer Das Jüdische Museum in Berlin wird vom eigenen Erfolg überwältigt: Seit seiner Eröffnung 2001 strömten schon 8 Mio. Neugierige aus aller Welt in das dekonstruktivistische Haus, um das frühe Meisterwerk des Architekten Daniel Libeskind zu erleben und sich...
Zentrum Taufe in Eisleben

Alles fliesst

~Tanja Feil Wie Luther besinnt sich nun auch sein Taufort in Eisleben gestalterisch auf das Wesentliche: AFF Architekten aus Berlin bauten die gotische St. Petri-Pauli-Kirche mit reduzierten Eingriffen zu einem überkonfessionellen Taufzentrum um. Dazu trugen sie den Bestandsboden aus den...
Wohnbüro in London (GB)

Lässig an die Wand gelehnt

Operation am Rückgrat: Im Londoner Stadtteil Islington hatte hinter einer Mauer aus dem 19. Jahrhundert eine Werkstatt angedockt, die nun aufgrund ihrer maroden Bausubstanz einem Wohnbüro gleicher Dimension weichen musste. Im Zentrum des Entwurfs von Architekt Jack Woolley steht allerdings der Bestand: das alte Mauerwerk.
Kulturzentrum in Norderstedt

Kultur im Werk

~ Hartmut Möller Von 1962–88 wurden in dem nach seinem Gründer benannten Potenberg-Werk Kalksandsteine gefertigt. Nach Schließung des Werks verkam das Areal zur Industriebrache. Mit Zuschlag für die Landesgartenschau 2011 erwarb die Stadt Norderstedt das Gelände und beschloss den Umbau...
»Gue(ho)st House« in Delme (F)

Geschmolzener Marshmallow

~Tanja Feil Welches gestalterische Potenzial in den häufig ungeliebten Wärmedämmverbundsystemen schlummert, zeigt das Projekt »Gue(ho)st House« in Delme mit einem Augenzwinkern. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Zentrum für zeitgenössische Kunst haben die französischen Künstler Christophe Berdaguer…
Umspannwerk in Hannover

Spannung im Gewerbeloft

Nach langem Leerstand hat ein Klinker-Kleinod aus den 20er Jahren eine neue Nutzung gefunden. Wo einst Transformatoren die Elektrizität regelten, ist heute Arbeiten in angenehmer Atmosphäre — statt »unter Strom« — möglich. Durch Entkernen des Gebäudeinneren, Erweitern des Bauwerks nach unten und behutsames Konservieren des Sichtmauerwerks schuf…
Voruntersuchungen mit zerstörungsfreien Verfahren an Bestandsbauten

Radarkontrolle

Belassen, sanieren oder neu bauen? Diese Frage hat sich wohl jedem Planer im Umgang mit Bestandsbauten schon gestellt. Dass diese aber gewissenhaft nur mit einer gründlichen Voruntersuchung beantwortet werden kann und dies auch mit zerstörungsfreien Techniken möglich ist, mag nicht jedem klar sein. Zwei Beispiele aus der Praxis demonstrieren die…