Archiv nach Monaten: Oktober 2012

WDVS in der Praxis

Nach seinem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird der Webkongress von Saint-Gobain Weber und der db am 7. und 8. November weitergeführt. Angesichts der anhaltenden Diskussion über Wärmedämm-Verbundsysteme lautet der Titel »WDVS – Schon alles gesagt? Polemik, Positionen, Potenzial«. Mit Andreas Hild und Stefan Forster beleuchten zwei namhafte Architekten…

Traumhäuser 2013

Die 4. Staffel der Architekturfilmreihe »Traumhäuser«, die ab 21. Oktober immer sonntags um 14.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen läuft, beschäftigt sich mit gelungenen Lösungen für ungewöhnliche Bauherren-Konstellationen. Alle verbindet der Anspruch, eine gute, nachhaltige und zeitgemäße Architektur zu bewohnen. Entstanden sind sie aus der intensiven…
Gemeindebibliothek »De Boekenberg«

… Spijkenisse (NL) – »De Boekenberg«

Die Bewohner des 70 000-Einwohner-Städtchens südwestlich vor Rotterdam gelten traditionell als eigensinnig. Ein Beispiel: Vor Jahren realisierte man die Brückenfantasien der Euro-Banknoten mitten in einem Wohngebiet als begehbare Miniatur. Ungewöhnlich für eine Gemeinde dieser Größe auch der Neubau der Gemeindebibliothek mit dem signifikanten…
Bibliotheca Hertziana

… Rom (I) – Bibliotheca Hertziana

Es ist immer eine heikle Angelegenheit in denkmalgeschütztem Umfeld zu bauen, aber die Spanische Treppe als Nachbar stellt den Architekten vor eine fast unlösbare Aufgabe. Der Altbau der Bibliotheca Hertziana, des altehrwürdigen Max-Planck-Instituts in Rom, war wegen statischer und brandschutztechnischer Mängel von der Schließung bedroht. Doch…
Kleine Olympiahalle

… München – Kleine Olympiahalle

Üblicherweise ist es kein Qualitätsmerkmal, wenn Gebäude schwer auffindbar sind. In diesem Fall ist das anders. Zwar versinkt die neue Kleine Olympiahalle fast unsichtbar in der Grashügellandschaft des Olympiaparks. Allerdings war genau das die Grundvoraussetzung dafür, dass der multifunktionale Veranstaltungsort für bis zu 3 600 Personen in der…

Sichtbar

Ein Bauelement, dem man auf den ersten Blick ansieht, aus welchem Material es besteht, hat Heradesign auf Nachfrage von Architekten im Portfolio: die Akustikdeckenplatten »macro« aus Holzwolle. Mit einer Faserbreite von 3 mm betont der Hersteller bewusst die typische Holzwollestruktur und versteckt sie nicht. Kombiniert mit glatten Oberflächen…