Archiv nach Monaten: November 2010

LEUCHTEND

Zusätzliche Lichtquellen für Notsituationen in öffentlichen Bereichen (z. B. Stromausfall) sowie die Kennzeichnung von Notausgängen oder Fluchtwegen stören zumeist das Gestaltungskon- zept. Mit »LUMINEO« bietet TROSIFOL jetzt eine selbstleuchtende PVB-Folie für Verbund- sicherheitsglas an, die sich für vielfältige Architekturanwendungen innen und…

Realstadt (berlin)

Rund 250 Modelle in allen Größen, Formen und Farben bilden im Augenblick in Berlin eine Miniaturstadtlandschaft auf Zeit. Die Kuratoren Martin Heller (Zürich) und Angelika Fitz (Wien) möchten mit ihrer Ausstellung »Realstadt. Wünsche als Wirklichkeit« die Vielfalt der Wünsche an urbanes Leben, an Utopie und Realität deutscher Städte zeigen. Sie…
Ostflügel des Naturkundemuseums

Neu in Berlin

65 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs gehen Berlin die prominenten Kriegsruinen aus. Nach dem kongenialen Wiederaufbau des Neuen Museums durch David Chipperfield haben nun Diener & Diener den stark beschädigten Ostflügel des Naturkundemuseums für 29,6 Mio. Euro repariert. Und auch hier wurde exemplarische Denkmalpflege betrieben, obwohl…
Jugendzentrum

… London (GB)

Wie schafft man für Jugendliche, die mit ihrem eigenen Elternhaus oft nur schlechte Erinnerungen verbinden, ein neues Zuhause? Eine passende Antwort fand der private Trägerverein des New Horizon Youth Centre im Entwurf von Adam Khan Architects für den Umbau und die Erweiterung seiner Räumlichkeiten, die in einem 1929-35 erbauten Häuserblock untergebracht…
Altes Hospiz

… St. Gotthard (CH)

Seit Jahrhunderten bot das Alte Hospiz auf der Passhöhe des St. Gotthard den Reisenden bei der Überquerung der Alpen Schutz. Heute ist die Passhöhe ein beliebtes Ausflugsziel – aber auch ein eindrucksvoller Schweizer Erinnerungsort. Mit ihrem Umbau des sanierungsbedürftigen Hospizes im Auftrag der »Fondazione Pro San Gottardo« haben Quintus Miller…

Architekturkritik ist …

Architectural critique comes increasingly from the proliferation of blogs which give an instantaneous and anonymous critique based on a few seconds viewing of a few images online. And yet more is being asked of architects as thinkers and social commentators than ever before. There is a real mis-match here.

Eine Institution verändert sich

Nach 30 Jahren beendet AedesLand zum Jahresende seine erfolg- und abwechslungsreiche Präsenz am Savignyplatz. Auslöser war eine Mieterhöhung der Deutschen Bahn um fast 100 %. Der Eigentümer wünsche sich mehr gehobene Gastronomie in seinen Räumen in den S-Bahn-Bögen, heißt es – als ob es davon am Savignyplatz nicht genug gäbe. Beate Engelhorn, Kuratorin…

db-Ortstermin: Norway matters

Im Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften in Berlin führten wir am 20. September gemeinsam mit der Königlich Norwegischen Botschaft die im »Norwegen-Heft« db 7/2010 angesprochenen Themen fort. Im gut gefüllten Vortragssaal erläuterte Børre Skodvin die prozessorientierte Entwurfshaltung seines Büros JSA Arkitektkontor in Oslo und beschwor…

Kirche bauen – Akzeptiert Gott Beton? (Ulm)

Manch ein Leser des Ausstellungstitels mag sich fragen, ob Beton inzwischen eine derart negative Konnotation hat, dass selbst Gott diese Materialwahl bei Kirchenbauten nicht akzeptieren könne. Oder steckt am Ende gar die Betonindustrie mit ihrem Slogan »Es kommt drauf an, was man draus macht« hinter dem Projekt? Dem war nicht so, die Schau musste…