Archiv nach Monaten: Juni 2010

Möbelmesse Köln

Auf der diesjährigen imm war Bescheidenheit angesagt. Sowohl unter den Ausstellern und deren gezeigten Entwürfen als auch unter der neuen Messeleitung. Doch am Ende zogen viele Hersteller bereits nach den ersten beiden Tagen eine positive Bilanz. Ein Messerundgang mit der db.
Gemeindezentrum in St. Gerold (a)

Wenn der Vater mit dem Sohne

Klein und fein: Das derzeit jüngste Gemeindezentrum im Walser Tal tritt ökologisch und baubiologisch in die Fußspuren seiner Vorgänger, verblüfft aber mit noch besseren Energiekennwerten, die die Passivhaus- anforderungen sogar unterschreiten. Zudem überrascht es mit vielfältigen, unterschiedlichen Raumnutzungen, die sich in dem kompakten, einfachen…
Energieeffizientes Bauen in Frankreich

Effinergie

In vielerlei Hinsicht schätzt es Frankreich, sich anders als seine Nachbarn zu positionieren. Beim energieeffizienten Bauen ist es nicht anders, hier herrscht Nachholbedarf gegenüber den Nachbarländern Schweiz oder Deutschland. Architekten, die nachhaltig arbeiten wollen, stehen vor einem Labelwald und sehen sich mit einer komplizierten…
Energieeffizientes Bauen in Dänemark

Minimering af energiforbrug

Die Senkung des Energieverbrauchs, so der dänische Titel übersetzt, ist unserem Nachbarland im Norden nicht erst seit dem Klimagipfel im vergangenen Winter wichtig. Die gesetzlichen Anforderungen an den energetischen Standard von Gebäuden sind etwas schärfer als in Deutschland – wohingegen sich »freiwillige Energieeffizienz« seltener findet und…
Zentrale der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Keine grüne Symbolik

Ein errechneter Primärenergiebedarf von 55, gemessen sogar von 44 kWh/m²a – das ist ein guter Wert für ein Gebäude mit Büro- und Konferenzräumen, die EnEV erlaubt das Doppelte. Dabei sieht die neue Heinrich-Böll-Stiftung im Herzen Berlins keineswegs wie ein bislang typischer Ökobau aus – im Gegenteil, sie wirkt klassisch-elegant und wohltuend…
Axpo-Verwaltungsgebäude in Baden (CH)

Ruhm und Glamour

Der jüngste energieeffiziente Vorzeigebau der Schweiz ist nicht nur vom äußeren Erscheinungsbild her glamourös und rühmlich. Hinter der kompakten, überaus ansprechenden Hülle und den ornamentartigen Ober- flächen demonstrieren auch seine energetischen Werte, dass ökologisches Bauen, Energieeffizienz und hohe architektonische Ansprüche zusa…
Energieeffizientes Bauen in Italien

CasaClima

Wie in vielen anderen Bereichen in Italien ist auch beim energieeffizienten Bauen die Kluft zwischen Nord und Süd groß. Die Alpenregion, speziell Südtirol, übernimmt dabei eine Vorreiterrolle, weswegen sich v. a. ein Blick in die autonome Provinz lohnt. Schon früh hat sich dort das sogenannte KlimaHaus etabliert.

Fasern im Verbund

Am Beispiel des über 100 m hoch geplanten Dock Tower, einem visionären Schweizer Forschungsprojekt, werden die konstruktiven Anwendungsmöglichkeiten faserverstärkter Kunststoffe entwickelt und getestet. Diese können weit mehr als nur statische Funktionen übernehmen. Ein Blick in die Zukunft.
Mehrfamilienhaus in Zürich

Leichtgewicht aus Beton

Architekten: Maier Hess Architekten Tragwerksplaner: Huber & Partner
Aspekte nachhaltigen Bauens

Ressource Bauwerk

Der Gebäudebestand stellt die größte Ressource im Bausektor dar. Nachhaltiges Bauen bedeutet also in erster Linie dessen Erhaltung und Revitalisierung. Für Neubauten gilt ein Optimierungsprozess zwischen verschiedenen Faktoren, u. a. dem Erreichen eines hohen Gebäudestandards bei gleichzeitig geringem Einsatz an grauer Energie und wenig…