Archiv nach Monaten: Januar 2010

Verlagsgebäude in München

Vielfalt unter einem Label

Noch heute blicken manche Mitarbeiter des Süddeutschen Verlags wehmütig aus dem neuen Verlagsturm am östlichen Stadtrand auf die Münchner Innenstadt. Natürlich ist das städtebauliche Umfeld heute nicht annähernd so reizvoll wie vor dem Umzug aus der Sendlinger Straße. Dafür arbeiten die Redakteure des Konzerns nun in einem konsequent durchdachten…
Apartmenthochhaus in Katschberg (A)

Tannenzapfen im Siedlungsbrei

Die alpine Wintersportregion nahe der Tauernautobahn soll nach den Vorstellungen von Touristikern zur Ganzjahresdestination ausgebaut werden. Die Immobiliengruppe Falkensteiner Michaeler ging dazu mit der Erweiterung einer bestehenden Hotelanlage durch zwei 14– bzw. 10-geschossige »Beinahe-Hochhäuser« in Vorleistung und vermarktet diese vollmundig…

Hochhäuser

Warum erschien es uns wichtig, ein Heft über Hochhäuser zu machen? Man könnte doch sagen, Hochhäuser seien übereinandergestapelte Masse, auf sich selbst bezogene Symbole für Macht und Einfluss, und daher zu dem Schluss kommen, dass es wohl eher unergiebig sei, sich mit diesem Bautypus näher auseinander zu setzen. Man könnte aber auch sagen: Beim…
Alpine Moderne

neue Monte Rosa-Hütte in Zermatt (CH)

Revolution im Berghüttenbau? Eine neue, alpine Moderne demonstriert die vor wenigen Wochen eingeweihte, neue Monte Rosa-Hütte im schweizerischen Wallis nicht nur optisch, sie verspricht zugleich eine Energie-Autarkie von 90 %. Wenngleich ein derartiges Haustechnik-Konzept nicht neu ist, wurde in solcher Konsequenz bislang keine Berghütte gebaut…
Wohn- und Bürogebäude in Basel (CH)

Gedrungener Kristall

Der »St. Jakob-Turm«, eine Art neues Stadttor für Basel, ist nur eines der vielen Steinchen, aus denen sich die »Begegnungsstätte St. Jakob« zusammensetzt – einem eigentümlichen Konglomerat aus Stadion, Altenheim, Veranstaltungshalle, Einkaufszentrum und Autohaus an der Schmalseite eines Sportareals. Doch der Hochhaus-Kristall ist mit Abstand der…
ergebnisse des Wettbewerbs

Gecko – think forward

Es haftet auf Glas, lässt sich bei Bedarf rückstandsfrei entfernen, kann gewaschen und erneut appliziert werden. Vor zwei Jahren brachte der Schweizer Textilhersteller Création Baumann das neuartige, selbst- haftende Textil Gecko auf den Markt. Wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten des siliconbeschichteten, UV-beständigen Materials sind, zeigen…
… in die Jahre gekommen

Wohnanlage Asemwald in Stuttgart

»Hannibal« ante portas … der inoffizielle Spitzname des Projekts, der dessen ehrgeizige Dimension verdeutlichen sollte, mutierte schnell zum Kampfschrei seiner Gegner. Was ursprünglich Europas größtes einzelnes Wohngebäude hätte werden sollen, entwickelte sich im Zeitraum von zehn Jahren Planung und weiteren vier Jahren Realisierung Schritt für…

Kraftmaschine gegen Piefigkeit

Beitrag der TU Darmstadt beim Solar Decathlon 2009 Es war wieder Solar-Decathlon-Zeit: Alle zwei Jahre konkurrieren 20 Hochschulteams in einem solaren Zehnkampf um das beste Wohnhaus. Dabei geht es um Energieeffizienz, aber auch um Architektur. Manchen ist beides gleich wichtig, wie der Beitrag der Darmstädter Studenten demonstriert. Sie haben…
Verwaltungs- und Geschäftsgebäude »Torre Burgo« in Porto (P)

Stoischer Stapel

Hochhäuser sind starke Zeichen. Lange bevor Konstruktion und Details entwickelt werden, haben Marketing und Machtpolitik heutzutage ein Image, ein Bild parat, das ein Gebäude kommunizieren soll. Nicht so in diesem Fall: Der Architekt dieses Turms verweigerte sich den Bildern. Sein Minimalismus wirkt, gemessen an aktuellen Highrise-Kreationen, spröde,…
Deutsche Bank Frankfurt Energiekonzept
Greentowers für die Deutsche Bank

Ökologie schafft Ökonomie

Für 200 Mio Euro modernisiert die Deutsche Bank ihre Zentrale in Frankfurt a. M. Eine nahezu hundertprozentige Recyclingquote und die erhebliche Energieeinsparung machen aus den beiden Türmen fast CO2-neutrale Hochhäuser – ein weltweites Novum.