Archiv nach Monaten: Oktober 2008

Weiterbauen

Wenn es eng wird im Bestand, weil neue Nutzungen eine Erweiterung erfordern, gilt es jedes Mal aufs Neue, eine klare Haltung gegenüber dem Vorgefundenen einzunehmen. Nachdem man bis vor einigen Jahren den Übergang gerne mit Fugen, Materialkontrasten und anderen »Tricks« inszenierte und dabei das Alte oft bedeutsamer erscheinen ließ als es je war,…
Tonmeisterstudio der Hochschule für Musik in Detmold

Dach-Klang-Körper

Der klar gerasterte Bestandsbau von 1969 musste aufgestockt werden, um angesichts sich ständig wandelnder Ansprüche an Technik und Akustik Verbesserungen und Erleichterungen im Studienbetrieb zu schaffen. Die Statik des Altbaus erzwang eine Konstruktion in Leicht- und den Ausbau in Trockenbauweise – in Bezug auf die Anforderungen der Akustik eine…
… in die Jahre gekommen

Neue Pinakothek in München

Die Neue Pinakothek steht einfach gut da – umstanden von alten Bäumen hält sie sich gegenüber Leo von Klenzes Alter Pinakothek zurück. Dabei war es gar nicht so einfach, das um die Funktionen Verwaltung, Forschung und Restaurierung erweiterte Raumprogramm am historischen Ort unterzubringen. Der bei seiner Fertigstellung heftig umstrittene Bau hat…
Institut für Tropenmedizin in Hamburg

Koloss mit Feingefühl

Die vielerlei verfahrens- wie sicherheitstechnisch hochsensiblen Räume, die das Bernhard-Nocht-Institut zukünftig zusätzlich benötigt, konnten nur in einem Neubau sinnvoll untergebracht werden. Obwohl sie sich gegenüber dem Schumacher-Bau von 1914 einer völlig andersartigen Formensprache bedienen, gelang den Architekten mit subtilen Mitteln die…
3D-Modelling-Symposium

Das Treffen der Vernetzten

Anfang April fand in Berlin ein dreitägiges 3D-Modelling-Symposium statt, das sich an Architekten, Industriedesigner und Ingenieure richtete. Übergreifendes Thema war die Visualisierung und Realisierung komplexer Geometrien. In drei Modulen, den »Lectures«, »Case Studies« und »Masterclasses«, konnten sich die 150 Teilnehmer unter anderem über das…
Kunststoffe als Multifunktionale (bau)werkstoffe

kunststoffzeit

OLEDs als leuchtende Tapeten, biegsame, polymerbasierte Solarzellen von der Rolle oder Farbstoffsolarzellen: Mit Polytronik und neuartigen technologischen Verfahren werden aus Kunststoffen multifunktionale Werkstoffe, die schon bald auch die Architektur beeinflussen können – ein Ausblick zu möglichen Anwendungen im Bauwesen.

Nah am Vorbild – nah am Bürger

Seit seiner Gründung im Jahr 19951 hat das Bundesverfassungsgericht seinen Sitz in Karlsruhe. Zunächst im Prinz-Max-Palais untergebracht, bezog es 1969 sein heutiges, von Paul Baumgarten entworfenes Gebäude in unmittelbarer Nähe des Schlosses. Baumgarten hatte dies bewusst nicht als Justizpalast, sondern als Baukörperensemble geplant, das den Eindruck…
Erweiterungen der Hamburger Gymnasien »Johanneum« und »Klosterschule«

Schumachers Schulen

Beim Umgang mit dem Baubestand in Hamburg kommt man um den Namen Fritz Schumacher kaum herum. Dessen – nach heutigen Maßstäben – konservative Schulbauten für aktuelle pädagogische Anforderungen fit zu machen, wirft angesichts knapper Budgets grundsätzliche Fragen auf. Sie sind mit architektonischen Lösungen allein nicht zu beantworten, wie anhand…

Lichttechnik im Umbruch

Nicht nur aufgrund der gesetzlichen Lage ist Energieeffizienz in der Leuchtenindustrie zum vorrangigen Verkaufsargument geworden. Unter anderem stellt der angekündigte Verzicht auf die Allgebrauchsglühlampe die Weichen für einen vollständigen Umbau der althergebrachten Beleuchtungstechnik und setzt damit die bislang üblichen Innovationszyklen außer…
Cargo center der Messe Frankfurt

In illustrer Runde

Die Messe Frankfurt ist die einzige deutsche Messegesellschaft, die an ihre Gesellschafter Gewinne ausschüttet. Sie wächst auf allen Ebenen – seit einiger Zeit auch auf das Areal des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs hinaus. Um den Service für Aussteller und deren Spediteure zu verbessern, wurden Logistik, Lagerung und Verteilung der Waren…