Archiv nach Monaten: Juni 2008

Innovativer Umgang

Bedeutend ist die Fassade, die die Vorzüge der industriellen Produktion nutzt und in die Zukunft weist: Mit einem »alten« Baustoff beziehungsweise einem traditionellen, genormten Ziegelbaustein wurde innovativ umgegangen, so dass etwas Neuartiges entstand.

Anerkennung Dokumentationshaus Hinzert

Durch seine überzeugende, skulpturale Form schafft der Baukörper in einer Art »spektakulärer Selbstverständlichkeit« eine besondere Kraft und Ausstrahlung im Landschaftsraum und erzeugt so einen mehrschichtigen Ort. Auf eine entspannte Art und Weise wird mit einem sensiblen Thema umgegangen.

Bescheiden

Das Bauwerk fügt sich wie selbstverständlich und bescheiden ins Stadtbild und ist für ein Stadion angenehm unspektakulär. In der Durcharbeitung und Umsetzung wird die gemeinsame, gelungene Zusammenarbeit zwischen Architekt und Ingenieur deutlich.

Schlicht aber hochwertig

Im Vordergrund steht die Schlichtheit des Gebäudes in Verbindung mit einem hochwertigen, energetischen Konzept. Der öffentliche Platz wird mit Photovoltaik in der gläsernen Überdachung verschattet und schafft eine besondere Lichtstimmung und Atmosphäre. Das Gebäude wurde aus nachwachsenden Rohstoffen und ökologischen Materialien errichtet.
Bürohaus in Hamburg

Engere Wahl Shortlist – Hamburg

Südlich des Bahnhofs Hamburg-Altona steht in Sichtweite des ebenfalls von BRT geplanten Elbberg Campus mit seinem berühmten Lofthaus das Bürogebäude »Dockland« am Kopf des Edgar-Engelhard-Kais. Prominent zwischen Norderelbe und Fischereihafen, fast im Wasser und teilweise darüber ragend, wirkt es wie ein Tor zur Stadt. Der Entwurf bemüht in der…
Fertigungs- und Logistikhalle in Slubice (PL)

Engere Wahl

Der Bauherr bietet Fertigungs- und Logistikdienstleistungen für hochpräzise Produkte der Industrieautomatisierung an. In Slubice – gegenüber von Frankfurt an der Oder gelegen – werden elektronische Komponenten, die andernorts vorgefertigt wurden, in konfektionierten Kleinserien manuell montiert. Die Montage erfolgt mit Tischen, Regalen und Handwagen.…
Olympia Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen

Engere Wahl Shortlist

Eine ausführlichere Dokumentation zu diesem Projekt finden Sie ab Seite 30 in unserer Mai-Ausgabe »Tragwerks- planer«. Im Rahmen des db-Ortstermins am 13. Juni laden wir zu einer Besichtigung gemeinsam mit den Planern ein. Bis zum 5. Juni sind noch Anmeldungen möglich unter: www.db-ortstermin.de.

balthasar-neumann- Preis 2008

Als »Ingenieurarchitekt« entwickelte Balthasar Neumann innovative konstruktive Lösungen für die typischen Bauaufgaben seiner Zeit. In seiner Person verbanden sich mathematisch-technische Erfindungen, kreative Ingenieurleistungen und gestalterischer Anspruch – Aufgaben und Anforderungen, die sich auch im Baugeschehen der Gegenwart stellen und das…
Balthasar-Neumann-Preis 1994

Bericht aus der Jurysitzung

Mit 106 Einsendungen konnte in diesem Jahr die zweithöchste Beteiligung seit Bestehen des Balthasar-Neumann-Preises 1994 verzeichnet werden. Nur 2004 war sie mit 132 Einreichungen an diesem mit 10 000 Euro dotierten Europäischen Preis für Architektur und Ingenieurleistungen höher gewesen. In diesem Jahr konnte aber die bislang höchste Beteiligung…

Dichtes Wohnen am Stadtrand

Mit der Musterhaussiedlung »9=12« startete Adolf Krischanitz in Wien-Hadersdorf ein hochambitioniertes Bauprojekt, bei dem der Baustoff Beton im Vordergrund steht. Neben den Anforderungen des geförderten Wohnbaus waren auch die Ideen weiterer acht Architekturbüros unter einen Hut zu bringen. Es entstanden einzelne erfrischende Lösungen, bei der…