Archiv nach Monaten: Juni 2008

»Big Brother« auf der Baustelle

In den vergangenen Jahren wurden europaweit zahlreiche Gebäude erstellt, deren technische Ausstattung vollständig vernetzt wurde und in denen die Industrie ihre Steuerungstechniken, Komfortfunktionen und Geräte dem Anwender anhand praktischer Beispiele vorstellte. Gerne wurden den Gebäuden das Attribut »intelligent« als Namenszusatz vorangestellt.…
Hauptsitz des Gyldendal Verlags in Oslo

Neubau hinter alter Fassade

Hinter der 100 Jahre alten Fassade des Gyldendal Verlags galt es, ein Konglomerat verschiedener Gebäudeteile zu entflechten und gleichzeitig mehr Mitarbeitern Platz zu bieten. Das Gebäude wurde entkernt, anstelle vieler kleiner Büros entstanden flexibel zu nutzende Großraumbüroetagen.
Bürogebäude An der Alster 1 in Hamburg

Haute Couture an der Alster

Seit Sommer 2007 steht an prominenter Stelle der Außenalster ein Bürogebäude, das aus der Reihe tanzt und dementsprechend polarisiert. Dabei folgt es nicht nur den Bauvorgaben, sondern nimmt auch Bezug auf den Ort. – Eben nur recht eigenwillig und selbstbewusst.

ArbeitsWelten

Wir arbeiten mit dem Laptop im Zug, im Hotel, auf der Parkbank oder von zu Hause aus. Teamsitzungen werden per Audio- oder Videokonferenz abgehalten, da die Teilnehmer über die ganze Welt verstreut sind. Das sind Beispiele von Arbeitssituationen, wie sie bereits in vielen Unternehmen und in ganz unterschiedlichen Branchen anzutreffen sind. Liegt…
Santander Consumer Bank in Mönchengladbach

Stadthaus

Wenn eine internationale Bank ihre Deutschlandniederlassung nicht in die Finanzmetropole legt, sondern sich in die Provinz begibt, dann muss sie ihren Mitarbeitern schon etwas Besonderes bieten – zumindest einen attraktiven Arbeitsplatz und ein angenehmes Arbeitsumfeld. Wie ein solches aussehen und dabei auch noch neuesten Erkenntnissen über optimale…
Casino Donaueschingen – Wirtschafts- und Betreuungsgebäude der deutsch-französischen Kaserne

Ökologischer Musterknabe

Das Casino in Donaueschingen, am Rande des Schwarzwaldes, ist Anlaufstelle für rund 2000 Soldaten der deutsch-französischen Brigade und deren Familien. Mit dem Neubau ist den Freiburger Architekten zusammen mit den Klimaplanern der Spagat zwischen einem energieeffizienten Gebäude und einer ansprechenden Architektur gelungen.
Shigeru Bans »Papierpavillon«

Bewusste Zweck- entfremdung

Um einen in seiner Materialität völlig neuartigen Pavillon zu bauen, bedurfte es Dreierlei: Eines aufgeschlossenen Auftraggebers, eines Abfallprodukts aus der Industrie und eines für seine Experimentierfreude bekannten Architekten. Für Ersteres ist das von Alvar Aalto gegründete finnische Möbelunternehmen Artek ver- antwortlich, für…
Verwaltungssitz der Credit Suisse in Zürich

Entflechtung des Büro-Dschungels

Mehr gemeinsame, weniger individuelle Fläche: Beim Umbau eines Bürokomplexes aus den siebziger Jahren in Zürich werden gezielt Begegnungen zwischen den Mitarbeitern gefördert. Der »Marktplatz« ist das neue kommunikative Zentrum des Büros.
... in die Jahre gekommen

IBM-Hauptverwaltung in Stuttgart-Vaihingen

»Die Zahl, meine Freunde, ist ziemlich gleichgültig, es ist viel wichtiger, von der Qualität zu sprechen. Die Qualität ist das einzige, worauf es ankommt. Das Detail in seiner Qualität ist das einzig Noble, was wir überhaupt kennen. Menge zu machen ist kein Problem. Qualität zu machen, ist das einzige Problem überhaupt. Es gibt gar kein anderes.«

darmstädter architektursommer

Seit Mitte Mai und noch bis in den Oktober läuft der Darmstädter Architektursommer unter dem Motto »Perspektiven ändern, Stadt entdecken«. Damit wollen sich der BDA Darmstadt, der Mittelrheinische Ingenieurverein sowie TU und Hochschule Darmstadt weiter vernetzen und die Vielfalt hochwertiger Architektur der breiten Öffentlichkeit nahebringen.