Archiv nach Monaten: Juni 2006

Iannis Xenakis (München)

Die Lautsprecher am Videogerät sind auf Flüsterton gestellt, damit im Haus der Architektur ungestört weiter gearbeitet werden kann. Wer sich in die Kompositionen von Iannis Xenakis, dem griechischen Ingenieur, der in Frankreich zum Pionier mathematisch-automatischer Musik wurde und vor- übergehend im Büro Corbusier als Architekt erheblichen Einfluss…
Einführung · Introduction

Balthasar-Neumann-Preis 2006 ·Balthasar Neumann Prize 2006

Der fränkische Baumeister Balthasar Neumann (1687–1753) verkörpert den Leitgedanken des vom Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V., Berlin, und der deutschen bauzeitung (db), Stuttgart, initiierten Preises: Als »Ingenieurarchitekt« entwickelte Neumann innovative konstruktive Lösungen für die typischen Bauaufgaben seiner Zeit.…
Besondere Würdigung · Special Acknowledgement

Wiederaufbau · Reconstruction

Der Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche – ein umstrittener Bewerber beim Balthasar-Neumann-Preis 2006. Denn kontrovers: Kein Projekt kann so gelungen den Leitgedanken des Preises demonstrieren wie dieses. Die beispielhafte Zusammenarbeit verschiedenster Planer und Ingenieure – hier wird sie am besten deutlich. Doch keines der bislang eingereichten…
Umweltbundesamt Dessau Sauerbruch Hutton
Anerkennung · Balthasar-Neumann-Preis 2006

Umweltbundesamt in Dessau

So viel Heiterkeit war selten in deutschen Amtsstuben. Licht, Luft, frei schwingende Formen und vielerlei Farben prägen das auffällige Gebäude im so genannten Gasviertel. Der Bau entstand auf einer ehedem stark kontaminierten Industriefläche in unmittelbarer Nähe zu Stadtmitte und Bahnhof und wirkt schon vom Zug aus wie ein freundlicher Fingerzeig,…
Engere Wahl · Short List

Mahnmal · Memorial

Gut ein Jahr nach der Einweihung des Mahnmals für die ermordeten Juden Europas in Berlin ist der Ort längst zu einem der wichtigsten und meist besuchten der Stadt geworden. Die hohen Erwartungen an Symbolkraft, Nutzbarkeit und nicht zuletzt an das Erscheinungsbild des Holocaust-Mahnmals haben sich allemal erfüllt.

Berührungen

»Sensormodul« nennt Jung sein neustes Produkt. Der Schalter lässt sich frei gestalten und zu einem individuellen Objekt verändern. Ganz nach Belieben kann die Front mit einem Raumfoto, einer stilisierten Zeichnung oder auch profaner mit Text bestückt werden. Der gewünschte Hintergrund wird einfach und sicher hinter einer transparenten Abdeckung…
Gebäudemanagementsysteme, Messerückschau Light + Building

Stylish

Edel schaut es aus: Aus Glas und Aluminium ist das »InfoTerminal Touch« gefertigt, das als Stand-Alone-Gerät sowohl horizontal als auch vertikal eingebaut werden kann. Zum geschliffenen und eloxierten Aluminiumrahmen bietet das Unternehmen Glasabdeckungen in Weiß, Schwarz und Mint, die das Display einrahmen. Ab Dezember 2006 lieferbar, lassen sich…

Lichtspiele

Das obige Bild zeigt keine Leuchte, trotzdem hat das Gerät sehr viel mit Licht zu tun hat. Der abgebildete Server ermöglicht einen neuen Umgang mit Licht in Gebäuden. Architekturbeleuchtung ist schon lange nicht mehr eine Leuchte oder Leuchtengruppe, die per Schalter ein- bzw. ausgeschaltet wird. Neu entwickelte Leuchtmittel und Optiken werden…
Gebäudemanagementsysteme, Messerückschau Light + Building

Funkverbindung

Die Komfortwünsche von Haus- und Wohnungsbesitzern an die Gebäudeautomation lassen sich nicht immer mit bestehenden Elektroinstallationen in Einklang bringen. Wer eine automatisierte Rollladensteuerung will, muss entweder nachinstallieren oder im Neubau teuere Kabel einziehen lassen. Was liegt also näher als dort Funktechnologie zu verwenden, wo…

Multitalent

Die Anforderungen an die Technik werden immer größer. Einfach nur einzuschalten oder eben auszuschalten ist für einen Schalter heutzutage etwas wenig Leistung, will er sich denn am neuen »Busch-Komfortschalter« messen lassen. Kurz zusammengefasst lässt sich mit dem Komfortschalter, der auf der Light + Building vorgestellt wurde, im so genannten…