Millimetergenau

5

Das Hafenamt prägt das Areal des Kölner Rheinauhafens: Am Kopf des Hafenbeckens gelegen, ist der freistehende historische Bau aus allen Perspektiven ein Blickfang. 2014 wurde das Ensemble vom Architekturbüro Michael Zimmermann und Co. neu gestaltet. Die ursprünglichen Teile wurden behutsam saniert, der neuere Trakt wurde aufwendig umgestaltet und revitalisiert. Seitdem ist das Hafenamt ein Bürogebäude mit Einzel- und Gruppenräumen im Altbau und flexiblen Büroflächen im Neubau. Die Besprechungsräume werden mit Glaswänden von der lichtdurchfluteten, zentralen Halle getrennt. Entlang der Glaswände sind motorisierte Holzjalousien von Ann Idstein in die Decken eingelassen. Die Lamellen wirken frei schwebend und die durchgehende Horizontallinie der Jalousien sorgt für ein harmonisches Erscheinungsbild. Um in den Besprechungsräumen mehr Privatsphäre zu erhalten, können die Lamellen per Knopfdruck gewendet werden. Die Abstände der Leiterkordeln wurden millimetergenau an die Übergänge zwischen den Glasscheiben angepasst. Die Jalousien-Variante mit 65 mm bietet einen außergewöhnlich großen Abstand zwischen den einzelnen Lamellen, sodass das direkte Sonnenlicht reduziert wird, aber der Ausblick uneingeschränkt bleibt. ~al