23. Oktober 2015 | Workshop

Die Kunst der Putzfassade – Programm

Logo-Putz-Workshop_770
Putz ist ein Fassadenbaustoff mit großer Tradition und nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Oberflächengestaltung. Wie sich dieses Potenzial für eine zeitgemäße Architekturgestaltung nutzen lässt, das wollen Saint-Gobain Weber und db deutsche bauzeitung gemeinsam mit Ihnen in einem ganztägigen Workshop ergründen. In Theorie und Praxis werden gängige und fast vergessene Putztechniken neu entdeckt. Die Teilnehmer legen selbst Hand an, mischen Putze und gestalten unter Anleitung Putzmuster. Der Workshop richtet sich an Architekten, die Lust haben, sich intensiv mit den haptischen und ästhetischen Qualitäten des Materials Putz auseinanderzusetzen.

 

Logo_SGW_70px_Ndb_Logo_70px_koop_N2
top

Programm

9.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer auf der Raketenstation Hombroich
10.00 Uhr Begrüßung
Christian Poprawa, Direktor Marketing Saint-Gobain Weber GmbH
Ulrike Kunkel, Chefredakteurin db deutsche bauzeitung
10.15 Uhr Materialität und Haptik
Vortrag von Prof. Annette Hillebrandt, Bergische Universität Wuppertal
10.55 Uhr Besenstrich und andere Putztechniken bei Sanierung und Neubau
Werkbericht von Prof. Claus Anderhalten, Anderhalten Architekten
11.35 Uhr Wechsel zum Workshop-Gebäude und Kaffeepause
11.50 Uhr Putztechniken: Rundgang
Praktische Vorführung und Erklärung von Putztechniken
moderiert von Ulrike Kunkel, db
12.50 Uhr Kurzer Überblick über weitere Putztechniken
Christian Poprawa, Saint-Gobain Weber
13.00 Uhr gemeinsames Mittagessen im Kloster
14.00 Uhr Praxisworkshop in vier Stationen
Teilnehmer erproben unter Anleitung Putztechniken und stellen selbst Putzmuster her
16.00 Uhr Das war der Tag: Resümee und Get-Together
16:30 Uhr Optional: Führung über das Gelände der Raketenstation
Vorläufiger Stand August 2015, Änderungen vorbehalten
Programm-Flyer herunterladen [PDF] »

top

Anfahrt und Übernachtung

Veranstaltungsort:
Raketenstation Hombroich 4
D-41472 Hombroich

Anfahrt zur Raketenstation Hombroich »

 

 

Übernachtungstipp:
Für eine begrenzte Personenzahl ist eine Übernachtung im Gästehaus »Kloster« der Raketenstation möglich.

Bei Interesse wenden Sie sich an:
tel +49 (0)2182 887-4013,
vermietung@inselhombroich.de

 

 

Die Raketenstation Hombroich wurde zu Zeiten des Kalten Krieges als Teil des Nato-Luftverteidigungsgürtels durch ein belgisches Raketengeschwader betrieben. 1994 kaufte Karl-Heinrich Müller, Kunstsammler, Mäzen und Gründer von Museum Insel Hombroich die Raketenstation. Er legte den Grundstein für die kulturelle Entwicklung des ehemaligen Nato-Geländes zu einem Ort der Kunst, Wissenschaft und Natur. Die Kultur in NRW erhielt hier ein interdisziplinäres Experimentierfeld.

Für die Bebauung und Umgestaltung des Geländes konnte Karl-Heinrich Müller neben dem Bildhauer Erwin Heerich weitere international renommierte Künstler und Architekten gewinnen, die sich mit ihren Bauten in einem Grenzbereich von Architektur und Skulptur bewegen: Erwin Heerich, Raimund Abraham, Tadao Ando, Oliver Kruse, Katsuhito Nishikawa und Alvaro Siza.



Raketenstation Hombroich
© Saint-Gobain Weber / Stiftung Insel Hombroich. Nutzung, Vervielfältigung oder Weitergabe nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Urheber.

Anmeldung, Teilnahmegebühren, Stornobedingungen

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 Personen begrenzt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 89 € pro Person (exkl. MwSt.)

Enthaltene Leistungen:
» Workshop
» Mittagessen/Kaffeepause
» Bereitstellung von Arbeitskleidung und Werkzeug für den Praxisteil

Anmeldung: Die Plätze sind limitiert und werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Die Anmeldefrist läuft bis zum 07.10.2015; später eingegangene Anmeldungen werden nach Verfügbarkeit berücksichtigt. Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und zeitnah die Rechnung.

Rechnung: Die Rechnung ist sofort nach Erhalt, jedoch spätestens bis zum 14.10.2015 zu begleichen. In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Teilnahme am Architektenworkshop, einschl. Speisen und Getränke. Nicht enthalten sind Reise- und Übernachtungskosten der Teilnehmer. Der Veranstalter behält sich eventuell notwendige Änderungen im Programmablauf vor. In jedem Fall beschränkt sich die Haftung auf die gezahlte Teilnehmergebühr.

Stornierung: Bei Stornierung bis zum 18.09.2015 werden 50 % der Teilnahmegebühr, bei späterer Stornierung bzw. Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr einbehalten. Eine Ummeldung auf einen anderen Teilnehmer ist jederzeit möglich. Stornierungen und Änderungen sind schriftlich mitzuteilen und werden vom Veranstalter bestätigt.

Referenten

hillebrand_prov{ Prof. Dipl.-Ing- Annette Hillebrandt
Annette Hillebrandt ist Professorin an der Bergischen Universität Wuppertal und führt mit ihrem Partner Martin Schneider das gemeinsame Büro msah architektur. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das »unsichtbare Detail«, das Material- und Formwirkung den Vorrang in der Wahrnehmung einräumt. Im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit gründete sie die Materialbibliothek. Über 580 Handmuster laden dazu ein, ein Bewusstsein für die Einzigartigkeit und Rarität von Naturmaterialien zu entwickeln, genauso wie für die Präzision und besondere Funktionalität von künstlich erzeugten Materialien. Forschungsschwerpunkt sind demontage- und recyclingfähige Baukonstruktionen zur Entwicklung der Kreislaufwirtschaft bei Gebäuden.
msah architektur, http://ms-ah.de


ClausAnderhalten_Web_120px_SN { Prof. Dipl.-Ing. Claus Anderhalten
Claus Anderhalten studierte Architektur in Köln und Aachen. Sein Büro Anderhalten Architekten wurde 1993 in Berlin gegründet und hat im Bereich der Sanierung und Umsetzung von repräsentativen und räumlich komplexen, denkmalgeschützten Gebäuden seit seiner Gründung 1993 herausragende Kenntnisse erlangt. Seit 2008 ist Claus Anderhalten Professor im Fachgebiet Umweltbewusstes Planen und Experimentelles Bauen an der Universität Kassel.
Anderhalten Architekten, http://anderhalten.com

Leidenschaft Putz

Fassaden gelten als »Kleider« von Bauwerken. Sie müssen vor allem zwei Anforderungen erfüllen: Schutz und Ästhetik. Ähnlich wie der richtige Stoff entscheidend zum Look eines Kleidungsstücks beiträgt, entfaltet auch eine Putzfassade ihre Wirkung erst dann, wenn Putzart und Putzstruktur mit Bedacht gewählt wurden. Nur so lassen sich Oberflächen erzielen, die durch das natürliche Spiel von Licht, Schatten und Farben besonders lebendig wirken.

Eine kleine Auswahl von einerseits gängigen und andererseits fast vergessenen Putzoberflächen:

Fortbildung

Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 6 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für
die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur
anerkannt.
top

Veranstalter

Logo_SGW_70px_Ndb_Logo_70px_koop_N2

Saint-Gobain Weber GmbH
Saint-Gobain Weber ist ein führender Hersteller von hochwertigen Baustoffen für die Bereiche Fassade / Wand, Wärmedämmung, Bodensysteme, Fliesenverlege-Systeme sowie Bautenschutz-Systeme. Mineralische Edelputze sind seit Jahrzehnten eine Kernkompetenz von Weber. Nach dem Erwerb der Edelputz-Spezialisten Wülfrather, Montenovo und Terranova begann für Weber 1999 der Eintritt in den deutschen Markt. Mit der Übernahme der maxit Gruppe im Jahr 2008 hat sich Weber zu einem der bundesweit führenden Anbieter entwickelt. Saint-Gobain Weber gehört zur französischen Gruppe Saint-Gobain, die in 2015 ihr 350-jähriges Jubiläum feiert.

db deutsche bauzeitung
Die db ist die älteste Architektur-Fachzeitschrift Deutschlands und zählt zu den wichtigsten Adressen unter den Architekturtiteln. Sie filtert relevante Informationen rund um die Themen Architektur und Technik. Die db hinterfragt kritisch das aktuelle Baugeschehen, bezieht Stellung, gibt Hintergrundwissen und lädt ein zur kontroversen, fachlich fundierten Diskussion. Architektur- und Ingenieurleistungen werden unter gestalterischen, konstruktiv-technischen, energetischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten im Sinne einer umfassenden Architekturkritik betrachtet. Die db bietet dem Leser mit dem neuen, umfangreichen Thementeil db-Metamorphose einen noch höheren Praxisnutzen, indem sie darin alle Aspekte des Themas »Bauen im Bestand« detailliert, kompakt und gewohnt fachkundig behandelt.

Kontakt

Saint-Gobain Weber GmbH, Dorothea Dehlinger
E-Mail: dorothea.dehlinger@sg-weber.de
Phone: +49 (0) 211.91369-291