db-Leser in der Schwimmhalle

Rund 30 db-Leser waren am 28. August unserer Einladung zum Ortstermin in die Schwimmhalle Finckensteinallee in Berlin gefolgt. Die denkmalgeschützte Schwimmhalle von 1938 war über die Jahrzehnte bereits mehrfach umgebaut worden, bevor 2011 mit einer umfangreichen Sanierung begonnen wurde. Bei den Maßnahmen galt es die Belange des Denkmalschutzes und die heutigen technischen, energetischen und organisatorischen Anforderungen an ein Schwimmbad zu berücksichtigen und unter einen Hut zu bringen. Eine wahre Herausforderung, die Veauthier Meyer Architekten aus Berlin (federführender Büropartner bei Konzept und Entwurf: Dr. Nils Meyer) mit Bravur meisterten. Das fand auch die Jury des 2014 erstmals ausgeschriebenen db-Wettbewerbs »Respekt und Perspektive. Bauen im Bestand« und zeichnete das Projekt mit einer Anerkennung aus. Einer der zahlreichen Aspekte bei der Sanierung war die Wiederherstellung bzw. der Erhalt der historischen Oberflächen. Zum Einsatz kam u. a. ein Edelkratzputz von Saint-Gobain Weber, auf den bei dem Rundgang explizit und ausführlich eingegangen wurde. Die lebhaften Ausführungen von Tobias Reckert [3] von Veauthier Meyer Architekten sorgten für Begeisterung und zahlreiche Rückfragen, sodass sich die angeregten Gespräche und Diskussionen beim abschließenden Get-together noch lange fortsetzten. ~red